Plug-in, Add-on oder Launchpad – was ist das Beste für mein COYO?

hero-image
arrow-right Alle Blogbeiträge Veröffentlicht am 24.02.2021

Gerade jetzt ist es besonders wichtig, eine Digitale Heimat zu haben, in der ihr alles findet, was ihr im Home-Office und an eurem digitalen Arbeitsplatz zum täglichen Arbeiten benötigt. In unserem letzten Blog-Artikel „It’s a Match: COYO Erweiterung mit Plug-ins“ (den ihr unbedingt gelesen haben solltet), erklären wir, wie man COYO mithilfe von Plug-ins noch besser macht und welche Kategorien sich dafür besonders eignen. In diesem Artikel gehen wir einen Schritt weiter und erklären den Unterschied zwischen Add-ons und Plug-ins und erläutern, wie sich das COYO Launchpad davon abgrenzt. Los geht’s!

Wie unterscheiden sich Plug-ins und Add-ons?

Plug-ins erweitern eine bestehende Software – in unserem Fall COYO. Sie sind eine Art Schnittstelle, mit der ihr Drittsysteme anbinden und über das Widget-Feature in COYO ausspielen könnt. Einfach gesagt: Das Plug-in macht in eurem Social Intranet die Funktionalitäten von Drittsystemen nutzbar, ohne die Nutzer dafür in ein anderes Tool zu schicken. So könnt ihr mithilfe von Plug-ins beispielsweise eure Schichtpläne von Staffomatic, die neuesten Firmen-Tweets oder aktuelle Bilder eures Instagram-Accounts in COYO einbinden.

 

So sieht ein Twitter-Plug-in aus: 

coyo-twitter-feed


Ein Add-on dagegen ist ein Unterprogramm oder eine technische Erweiterung, die speziell für eine bestimmte Software entwickelt wurde. Ein Beispiel: COYO für Microsoft 365. Mit diesem Add-on könnt ihr problemlos die wichtigsten Inhalte aus M365 direkt in COYO abrufen. Durch die Verbindung der beiden Plattformen ist es uns möglich, euren Arbeitsalltag zu vereinfachen und euch das Beste aus zwei Welten zu bieten. Praktisch, oder? Weitere Add-ons sind bspw. „COYO für Google Workspace“, „COYO Multi-Language“ und das White-Labeling für unsere mobile COYO App. Generell kann man also sagen, dass Add-ons in mehreren Bereichen von COYO zu finden sein können. So ist M365 zum Beispiel bei den Events von COYO integriert – durch Outlook. Im Gegensatz dazu sind Plug-ins immer nur als Widget auf der Startseite oder auf einer globalen Seite zu finden, beispielsweise ein HR-Tool auf der Seite der Personalabteilung oder das Twitter-Plug-in auf der Start- oder Newsseite.

Wird mit dem Plug-in-Ansatz das COYO Launchpad hinfällig?

Nein, denn das Launchpad ist eine nützliche Linksammlung, die sich in einigen (wichtigen) Aspekten von Plug-ins unterscheidet. Vom Launchpad können Mitarbeiter zwar auch ganz einfach auf andere Systeme zugreifen – nicht jedoch direkt in COYO. Mit einem Klick auf den jeweiligen Link verlassen die Nutzer ihr Social Intranet – und bleiben nicht, wie beim Plug-in-Ansatz, in ihrer Digitalen Heimat. Über das Launchpad kann man u.a. schnell zu einem Word-Dokument wechseln, die favorisierte (externe) Nachrichtenseite aufrufen oder den Link des Lieblingslieferdienstes öffnen. Im Gegensatz dazu sind Plug-ins dafür da, Mitarbeiter ohne große Umwege den Zugriff auf Informationen oder Prozesse zu ermöglichen. Da Plug-ins direkt in COYO integriert sind, entsprechen sie auch der Corporate Identity eures Social Intranets und werden von Beginn als fester Bestandteil wahrgenommen (und so auch aktiv verwendet).

Zusammenfassung

Schauen wir uns das alles nochmal im kompakten Schnelldurchlauf an:

Plug-ins:

1. Schnittstelle, um Drittsysteme anzubinden & Ausspielung über das COYO Widget-Feature

2. Als Widget auf der Startseite oder auf einer globalen Seite zu finden (Bsp.: HR-Plug-in auf der Seite der Personalabteilung)

3. Können direkt innerhalb von COYO genutzt werden und das Social Intranet maßgeblich erweitern

Add-ons:

1. Unterprogramme, die speziell für eine bestimmte Software entwickelt wurden (Bsp.: COYO für Microsoft 365)

2. In mehreren Bereichen von COYO zu finden und nicht an nur eine Seite gebunden (Bsp. Outlook-Events)

Launchpad:

1. Linksammlung, mit der ihr COYO zu anderen Internetseiten oder Programmen verlasst

 

👉🏻Du möchtest mehr Infos zu deinen individuellen Möglichkeiten, COYO zu nutzen und zu erweitern? Melde dich gern bei uns, damit wir gemeinsam die optimale Plug-in-Lösung für deinen Anwendungsfall finden.

photo-Melanie-Mader
Autor

Melanie Mader

Statt Zahlen hat sie nur Buchstaben im Kopf: Unsere Online-Redakteurin Melanie schreibt im COYO-Blog über alles, was wichtig ist. Thematisch flexibel berichtet sie euch von den aktuellsten Entwicklungen und verrät dabei stets nützliche Tipps und Tricks.

arrow-right Alle Blogbeiträge