01-6

Wie ihr Produktionsmitarbeiter besser integriert - und so den Umsatz steigert

Eure interne Kommunikation hat ein Problem: Sie erreicht nie ALLE Mitarbeiter, sondern immer nur die, die täglich am Computer arbeiten. Während also die White-Collar-Worker stets mit einem Klick ins Intranet auf dem aktuellsten Stand sind, kommen Informationen gar nicht oder nur schwer (und viel langsamer) bei den Kollegen ohne Computer an. Das Resultat: Eure Blue-Collar-Mitarbeiter fühlen sich nicht wertgeschätzt und verlieren jegliche Motivation. Um diesen Zustand zu verändern, seid ihr vermutlich gerade auf der Suche nach einem Social-Intranet-Tool, mit dem alle Mitarbeiter erreicht werden - vom Produktionsmitarbeiter in der Fabrik bis zum Personalchef im Büro. Gute News, hier bist du richtig! Wir sagen dir, wieso ein Mobile Social Intranet die perfekte Lösung für euer Problem ist, wieso es so wichtig ist, auch eure Blue-Collar-Worker zu integrieren und welche Vorteile das ganze Unternehmen davon hat.

 

Das Problem 

Handwerker, Pflegekräfte, Lageristen - sie alle arbeiten täglich völlig computerlos. Statt also wie die White-Collar-Mitarbeiter von einer Intranetseite über firmeninterne News informiert zu werden, müssen sie täglich zum schwarzen Brett oder zu einem installierten Terminal laufen und nach Neuigkeiten Ausschau halten. Standortunabhängige Mitarbeiter, wie beispielsweise Lieferanten und LKW-Fahrer, haben oft nicht einmal diese „Old-School-Variante“, um sich zu informieren. Die Folge? Resignation. 

 

Keine Kommunikation? Keine Lust. 

Wenn Mitarbeiter ohne PC-Zugang nicht genug in die interne Kommunikation eingebunden werden, fehlt ihnen nicht nur das Zugehörigkeitsgefühl, sondern auch die Motivation. Sie wissen nicht (oder erst spät), wieso beispielsweise Produktionsprozesse umgestellt werden, was für Resultate ihre Arbeit erzielt und welche Erfolge das Unternehmen verzeichnet. Statt Dinge zu hinterfragen und ihr Wissen zur Verbesserung von Abläufen einzubringen, arbeiten die Blue-Collar-Worker einfach nur ihre Aufgaben ab und freuen sich auf den Feierabend. Sie fühlen sich weder wertgeschätzt, noch identifizieren sie sich mit der Firma. Verwunderlich? Irgendwie nicht. Zusätzlich herrscht immer eine vermeintlich unüberbrückbare Kluft zwischen den Produktionsmitarbeitern und den White-Collar-Workern, denn diese wissen immer früher Bescheid, können mehr mitbestimmen und werden, in der Wahrnehmung der Blue-Collar-Worker, als wertvollerer Teil des Unternehmens angesehen.

06

Die Lösung

Die Zeiten, in denen nur White-Collar-Mitarbeiter über Unternehmensneuigkeiten informiert wurden, sind längst vorbei. Vor allem, wenn man sich diese Zahlen anschaut: Laut einer Studie von Mobilejob aus dem Jahr 2018 arbeiten rund 3/4 aller Angestellten ohne einen Computer. Überraschend viele, oder? Zusätzlich gibt es einen Fachkräftemangel, weswegen Blue-Collar-Worker besonders umworben werden. Um diese Mitarbeiter zufrieden zu stellen und zu fördern, braucht eure interne Kommunikation eine Lösung, die gleichzeitig deskless Employees und auch Desktop-Nutzer erreicht. Mit einem Social Intranet inklusive einer Mitarbeiter-App könnt ihr genau dieses Problem lösen. 

 

Desktop + Smartphone = ❤️? 

Während die Mitarbeiter am Computer über das Social Intranet informiert werden, hälst du die Blue-Collar-Worker ganz unkompliziert per Smartphone auf dem Laufenden. Fakt ist: In Deutschland besitzen bereits 57 Millionen Menschen ein Smartphone - deshalb wirst du auch deine Produktionsmitarbeiter so ganz unkompliziert erreichen können. Stichwort: Bring your own device

Ein mobiles Social Intranet ist das perfekte Tool, um alle Mitarbeiter miteinander zu vernetzen und jeden Kollegen angemessen zu integrieren. Alle werden gleichzeitig erreicht - egal, wann und wo sie arbeiten.

05

Vorteile für das Unternehmen

Eine wichtige Frage, die häufig als erstes gestellt wird: „Und was bringt das dem Unternehmen?“ (Wenn du diesen Artikel gelesen hast, bevor die Frage gestellt wurde, kannst du jetzt beim Management mit der Antwort glänzen.) Laut der deutschen Social-Collaboration-Studie 2018 von Campana Schott arbeitet ein Mitarbeiter um bis zu 30% effizienter, wenn er häufig Social-Collaboration-Tools nutzt. Ja, wirklich. Und es wird noch besser. Der Einsatz eines mobilen Social Intranet macht sich zusätzlich in einer (positiv) veränderten Unternehmenskultur bemerkbar. Vor allem die Zusammenarbeit von verschiedenen Abteilungen, Teams und Hierarchieebenen verbessert sich nachhaltig, während sich dank der optimierten Prozesse die Motivation der Mitarbeiter erhöht.

„Employees who believe that management is concerned about them as a whole person - not just an employee - are more productive, more satisfied, more fulfilled. Satisfied employees mean satisfied customers, which leads to profitability.“

- Anne M. Mulcahy (US-amerikanische Managerin, CEO)

 
Durch die Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit lässt sich außerdem eine Unternehmenswertsteigerung erzielen und auch der Umsatz profitiert. Durch die Integration von Blue-Collar-Mitarbeitern in die interne Kommunikation lassen sich beispielsweise Probleme viel schneller erkennen und beheben. Außerdem kann Wissen über Produktionsabläufe viel effizienter geteilt und dann für alle bereitgestellt werden. Und auch standortübergreifend werden Prozesse beschleunigt, Ideen ausgetauscht und Probleme gelöst.

Beispiel gefällig?
Nehmen wir an, ein Produktionsleiter in Berlin hat ein Problem mit einer Maschine und keiner der anwesenden Kollegen kann ihm helfen. Statt nun aufwendig nach einer Lösung zu suchen, herumzutelefonieren und E-Mails zu schreiben, postet er sein Problem per Smartphone im Social Intranet, wo es alle lesen können. Ein Kollege von einem anderen Standort kennt das Problem, antwortet ihm und kann schnell helfen. Oder eine Mitarbeiterin aus dem Büro war für die Anschaffung der Maschine zuständig und weiß, wo der Produktionsleiter nach der Ursache suchen muss. Ja, es kann so einfach sein.
 

 

Teste jetzt kostenlos COYO – Das Social Intranet für Unternehmen 

 

  Vorteile für die deskless Employees

Nicht nur das Unternehmen hat Vorteile durch die neue Art der Kommunikation mit den Blue-Collar-Workern, sondern auch die Mitarbeiter selbst. Sie können dort viel übersichtlicher Schichtpläne organisieren, in Echtzeit mit Kollegen, Teams und anderen Abteilungen kommunizieren und private Gruppen für bspw. ein gemeinsames Hobby gründen. In ihrer Timeline sehen sie aktuelle News aus dem Unternehmen, werden gleichzeitig mit allen anderen zu Events eingeladen und finden bei Fragen dank der Suchfunktion viel schneller den richtigen Ansprechpartner. Und das alles zu jeder Zeit und an jedem Ort.

 

Gewinne(r), Gewinne(r), Gewinne(r)

Unglückliche, unmotivierte Mitarbeiter gehören der Vergangenheit an, denn da alle Mitarbeiter zur gleichen Zeit informiert werden, fühlen sich eure deskless Employees besser integriert und sind viel eher bereit, ihr Wissen und Können innovativ und kreativ einzusetzen und proaktiv zu arbeiten. #WinWin

Du brauchst noch mehr Gründe, wieso ein Mobile Intranet eure Firma revolutionieren wird? Dann lies auch unseren Artikel Die 7 wichtigsten Gründe für ein mobiles Intranet“.

 

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

6 Tipps für ein besseres mobiles Intranet
Wie Change Management in deinem Unternehmen gelingt
Wie du dein Social Intranet im Unternehmen etablierst

Picture of Melanie Mader
AUTOR

Melanie Mader

Statt Zahlen hat sie nur Buchstaben im Kopf: Unsere Online-Redakteurin Melanie schreibt im COYO-Blog über alles, was wichtig ist. Thematisch flexibel berichtet sie euch von den aktuellsten Entwicklungen und verrät dabei stets nützliche Tipps und Tricks.

VERÖFFENTLICHT AM

25.02.2019