Herzlich willkommen, Asklepios Kliniken!

Alle Blogbeiträge Veröffentlicht am 27.01.2020

Wir sind überglücklich und megastolz und können jetzt auch laut verkünden, warum: Die Asklepios Kliniken haben erfolgreich ihr Social Intranet und ihre Mitarbeiter-App „ASKME“ eingeführt – auf COYO-Basis, selbstverständlich. 🎉 Wie „ASKME“ aussieht, welche Funktionen es gibt und wie es dem Klinikverbund zu effizienterer Zusammenarbeit verhilft, erklären wir euch jetzt.

Spulen wir erstmal ein klein wenig zurück: Die Asklepios Kliniken haben ihr Social Intranet und ihre Mitarbeiter-App für insgesamt 37.000 Mitarbeiter bereits im September 2019 eingeführt. Ziel des Social Intranets ist es, eine moderne Infrastruktur zu schaffen, die die Zusammenarbeit und den digitalen Wissensaustausch aller Kollegen verbessert – und das sowohl standort- als auch berufsgruppenunabhängig im gesamten Klinikbetrieb. 🤝

„ASKME“ für effizientere Zusammenarbeit und Wissensaustausch

Aktuell nutzen schon 5.700 Mitarbeiter ihre neue digitale Heimat namens „ASKME“. Und das ganz schön erfolgreich! Ihr Social Intranet vereinfacht nicht nur die interne Kommunikation, sondern vernetzt die Mitarbeiter auch stärker miteinander. Die Kollegen tauschen sich jetzt nämlich unkompliziert in Chats aus – via Direktnachricht oder Gruppenchat. Die neue interaktive Plattform fördert außerdem die interne Feedback-Kultur: Mitarbeiter können die Beiträge ihrer Kollegen kommentieren, teilen und liken. Außerdem können sie Dienstpläne, Kleinanzeigen, Veranstaltungen und auch private Unternehmungen – wie beispielsweise Laufgruppen – in offenen, geschlossenen oder privaten Gruppen teilen. 🤸‍♂️


national-cancer-institute-L8tWZT4CcVQ-unsplash


Alle Neuigkeiten rund um den Asklepios-Konzern und die lokalen Klinikbetriebe werden mithilfe der Echtzeit-News geteilt und sind standort- und berufsgruppenunabhängig für wirklich jeden abrufbar. Und damit jeder Mitarbeiter das bekommt, was er braucht, sind die Newsfeeds der Nutzer personalisiert: Jeder Kollege erhält die Neuigkeiten der Themenseiten, die er abonniert hat, und dazu auch Informationen von persönlich ausgewählten Kollegen, Themen und Kampagnen-Hashtags. Und was verrät uns der Blick in die Zukunft? 
Der Betrieb wird seit Ende 2019 von den fünf Pilotkrankenhäusern auf weitere Häuser und Bereiche des Konzerns ausgeweitet, sodass jedem Mitarbeiter „ASKME“ zur Verfügung steht. #doppelyeah

…und was ist mit mobile?

Für Asklepios ist auch die mobile Nutzung des Social Intranets sehr wichtig und deswegen ist „ASKME“ nicht nur über den Rechner, sondern auch über eine App erreichbar. Davon profitieren besonders die Pfleger auf den Stationen, die täglich im Einsatz sind. 🚑 Zusätzlich stellt die mobile Version sicher, dass alle Mitarbeiter zu jeder Zeit und an jedem Ort erreicht werden. Mit ihrem Social Intranet und der mobilen Nutzungsoption heben die Asklepios-Kliniken ihre interne Kommunikation also auf ein ganz neues, digitales Level und werden zum digitalen Vorreiter in der Gesundheitsbranche – Chapeau! 👏

Autor

Sarah Mag

Sarah arbeitet als PR-Managerin bei uns und brennt für alle Themen rund um Kommunikation und Medien. Im Blog berichtet sie über spannende COYO- und Produkt-News.